FCM Mariahilf, ZVR Nr.: 078746342

Fußallplatz: Leberstraße 84, 1110 Wien
Vereinslokal: G'schamster Diener, Stumpergasse 19, 1060 Wien

©2019 by FC Mariahilf.  Impressum | Kontakt

Spielberichte 2019/2020

 

Meisterschaft - Runde 9

03. November 2019 (Foto (C) Dornbach Networks)

Erfolgreiches Wochenende für die Damenteams, kein Gegentor und immerhin 4 Punkte!

Den Anfang machte dieses Mal das B Team das in den 21. Bezirk zu Siemens musste. In der
Vorbereitung im Sommer konnten wir dort deutlich 5:0 gewinnen, aber dieses Mal stand eine ganz
andere Elf für uns am Platz. Vor allem die Offensive war völlig neu zusammengestellt und mit Celine
feierte eine unserer Nachwuchshoffnungen ihr Startelf Debut.

In der 1. Hälfte war das Spiel Großteils ausgeglichen, wir hatten durch Celine und Janine Halbchancen.
Siemens kam seinerseits ein paar Mal gefährlich vor unser Tor, aber Sylwia spielte in toller Form und war
sehr aufmerksam beim Herauslaufen. Das logische Ergebnis war das 0:0 zur Pause.
Nach dem Wechsel wurde der Druck von Siemens stärker und wir konnten uns nicht mehr so gut
befreien. Beide Mannschaften mussten ohne Ersatzspieler auskommen, so dass auch von außen keine
neuen Impulse ins Spiel kommen konnten. Letztendlich schafften wir es das Unentschieden über die Zeit
zu bringen und den 2. Punkt im Herbst zu erobern. Wenn alle an ihre Grenzen gehen, dann können wir
also durchaus mithalten und das muss auch im letzten Spiel der Saison am Sonntag gegen Neusiedl das
Ziel sein, um auch hier Punkte mitzunehmen und die Herbstsaison positiv abzuschließen.

Das A Team durfte im Sportclub Stadion, gegen das B Team des WSC antreten, was viel angenehmer
war, als der ungeliebte Kunstrasen im Trainingszentrum. Von Beginn weg lassen wir uns von der
ungewohnten Atmosphäre mit doch zahlreichen stimmungsmachenden gegnerischen Fans nicht
verunsichern, sondern sind gut im Spiel. Beim Sportclub stehen immerhin 7 Spielerinnen, die zuvor auch
im 2. Liga Team im Einsatz waren in der Startformation. Dennoch entwickelt sich ein offenes Spiel, WSC
versucht das Mittelfeld schnell zu überbrücken und mit langen Bällen auf ihre schnelle Nummer 13 zum
Erfolg zu kommen, das bringt uns auch das eine oder andere Mal in Schwierigkeiten, aber Magda muss
nur ganz selten eingreifen. Aber auch für uns ist meist am gegnerischen 16er Endstation, obwohl wir
sehr gut aus der Abwehr und ins Mittelfeld kombinieren, fehlt es doch im letzten Drittel an
Durchschlagskraft bzw. steht die WSC Abwehr sicher. Logische Folge, das 0:0 zur Pause.

Wir wollen die 2. Hälfte genauso spielen und beginnen sehr stark. Schon in Minute 47 spielt Veronika
einen tollen Pass in den Lauf von Silvia, die sich gut durchsetzt und der Torfrau mit rechts in die kurze
Ecke keine Chance lässt. Kurz darauf eine ähnliche Situation, Silvias Ball geht an die Stange und leider
kann Viki den Abpraller nicht im Tor unterbringen. Wir spielen jetzt wirklich guten Fußball und
erkämpfen uns ein Übergewicht, aber auch die WSC Mädels bleiben mit ihren langen Bällen immer
gefährlich. Gegen Ende des Spiels kommt unsere übliche Unsicherheit vorm Gewinnen und wir verlieren
ein wenig die Ordnung, aber mit viel Kampfgeist überstehen wir die letzten Minuten und feiern gegen
eine starke WSC Mannschaft einen verdienten Sieg.
Das war wirklich eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft, alle 12 Spielerinnen, die zum Einsatz
kamen, haben toll gespielt! Und nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Saison, treten wir jetzt als
gefestigtes Team auf, das nicht nur Fußball kämpft, sondern auch spielt. Zum Abschluss der Herbstsaison
wartet noch der Tabellenführer die Austria AKA auf uns und da wird man sehen, wie es gegen ein
Spitzenteam aus der Liga läuft.

Meisterschaft Runde 6

13. Oktober 2019

2 Niederlagen für die Damen Teams


Am Sonntag waren das A und B Team der Sportunion Schönbrunn unsere Gegner in der Leberstraße. Leider konnten wir keine Punkte einfahren.

Im A Team wurde die Stärke der Gegnerinnen bei Standards vor dem Spiel angesprochen. Leider half das nichts, denn alle 4 Treffer vor der Pause resultierten aus Standards. War der Elfmeter zum 0:1 noch unglücklich, reagierten wir beim Freistoß zum 0:2 bzw. beim Eckball zum 0:3 einfach wieder mal zu schläfrig. Beim Tor zum 0:4 wehrten wir den Ball nach der Ecke zwar kurz ab, aber beim Rausrücken wurde auf eine Gegnerin vergessen, die dann alleine aufs Tor ziehen konnten. Wir spielten zwar brav und gut mit, aber das hilft leider nicht, wenn wir mit ruhenden Bällen Tore bekommen.


In der Pause haben wir das nochmals intensiv besprochen und die 2 : Hälfte verlief zumindest in dieser Hinsicht erfreulich. Leider klappte das eine oder andere Mal der letzte Pass nicht oder wir waren zu entschlossen im Abschluss, so dass wir keine Resultatverbesserung mehr schafften. Aber zumindest erhielten wir keinen weiteren Gegentreffer mehr und so blieb es beim verdienten 0:4 für Schönbrunn. Schon am Mittwoch haben wir wieder die Chance auf 3 Punkte, im vorgezogenen Spiel gegen Dynama Donau. 


Das B Team startete gut ins Match und schon nach 6 Minuten erzielte Vic mit einem Fernschuss das 1:0, jedoch praktisch im Gegenzug schon das 1:1 nach einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung, der den Ball trotz großer Entfernung zur Torlinie über der Linie gesehen hat. Aber das verunsicherte uns nicht, im Gegenteil in der 28. Minuten tankt sich Anne auf der linken Seite durch, zieht zum Tor und schiebt zur neuerlichen Führung ein. Doch wieder hält die Führung nicht lange, 3 Minuten später wieder der Ausgleich. Das 2:2 bedeutete auch den Pausenstand.

Nach dem Wechsel geht das Spiel hin und her.  Sany lässt leider eine große Möglichkeit ungenützt und so kassieren wir in Minute 62 das 2:3. Gegen Ende des Spiels stellen wir auf 3er Kette um, wollen zumindest den einen Punkt holen, aber kassieren leider in Minute 83 das vorentscheidende 2:4. Dennoch war das eine tolle Leistung unserer Mannschaft, kein Vergleich zu den Spielen zu Beginn der Saison. Die nächste Aufgabe gegen ASV 13 wird allerdings auch sehr schwierig.

Meisterschaft Runde 5

29. September 2019

  1. Sieg für das A Team, unnötige Niederlage der B Mannschaft

Das A Team hatte am Sonntag die Frauen des SC Pötzleinsdorf zu Gast und nach zuletzt guten Leistungen war die Hoffnung auf 3 Punkte groß. Doch anfangs kommen wir nur schwer ins Spiel, die Reihen sind zu weit voneinander entfernt und so können wir kaum Druck aufbauen. Erst nach gut 20 Minuten bekommen wir das Spiel besser in Griff und mit der ersten richtig guten Aktion fällt auch unser Führungstreffer. Veronika tankt sich schön auf der rechten Seite durch und Efa muss in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten, um den Ball über die Linie zu bringen. Jetzt sind wir überlegen und es fällt den Gegnerinnen schwer bis zu unserem 16er vorzudringen. Vor der Pause erzielt Lisa mit einem wunderbaren Schuss das 2:0 und das ist dann auch der Pausenstand.


Als Silvia nach schöner Einzelleistung in der 56. Minute das 3:0 erzielt ist die Partie entschieden. Leider verpassen wir einen höheren Sieg, weil wir zahlreiche gute Torchancen ungenützt lassen. Dennoch Gratulation an meine Mannschaft, es war wichtig, dass wir endlich mal zu 0 gespielt haben und den mehr als verdienten 1. Sieg eingefahren haben.


Das B Team hatte Paulaner Wieden zu Gast und auch hier wollten wir die ersten Punkte sammeln. Wir beginnen auch gut und sind die ersten 15 Minuten am Drücker, aber schaffen es nicht ein Tor zu erzielen. Danach machen wir zu viele Fehler und Paulaner Wieden schafft es unseren Schwung zu bremsen. Mit der 1. Gelegenheit geht Paulaner in Minute 37 in Führung.

Nach der Pause wollen wir alles versuchen, aber es fehlt wie so oft eine echte Vollstreckerin im Angriff. In Minuten 73 fällt die Vorentscheidung als die gegnerische Stürmerin aus klarer Abseitsposition auf Magda zulaufen kann und das 0:2 erzielt. Wir können nicht mehr zulegen und gehen neuerlich als Verliererinnen vom Platz. Schade, die Möglichkeiten waren da. Schon nächste Woche wartet mit Royal Rainer der nächste Gegner gegen den wir Punkte holen können.

Meisterschaft Runde 4

21. September 2019

Unentschieden für das A Team, neuerliches Debakel für das B Team


Das A Team musste am Samstag ins Burgenland, um in Mönchhof um die nächsten Punkte zu kämpfen. Wie immer gegen die Burgenländerinnen erwarteten wir ein intensives Spiel, mit vielen Zweikämpfen und offenem Spiel.

Mönchhof hatte schon nach wenigen Minuten die erste große Chance aus einem indirekten Freistoß, der aber übers Tor ging. Danach hatten wir 2 mal die Möglichkeit, aber beide Male verfehlten wir das Tor deutlich. Danach war wieder Mönchhof am Zug, konnte aber die kurzzeitige Verwirrung in unserer Hintermannschaft nicht nutzen. Dann aber ging es Schlag auf Schlag, zuerst 2 kurze Haken einer Gegnerin 20 Meter vor dem Tor und ein wunderbarer Schuss und schon lagen wir 0:1 hinten. Genau vor diesen Aktionen hatte ich extra noch gewarnt in der Kabine, umso ärgerlicher, dass uns das dann trotzdem passiert. Doch praktisch im Gegenzug enteilt Silvia der gegnerischen Abwehr, umkurvt auch noch die Torfrau und kann den Ball mit letzten Einsatz ins leere Tor schieben. Das 1:1 war dann auch der Pausenstand.

Wir wollten nach der Pause genauso weitermachen und waren sicher, den Sieg erringen zu können. Doch Mönchhof kam sehr stark aus der Pause und schnürte uns phasenweise in unserer Hälfte ein. Die Folge war eine Abwehrreaktion von Anne mit der Hand. Den fälligen Elfmeter verwerteten die Gegnerinnen sicher. Doch nach rund einer Stunde zogen sich die Burgenländerinnen wieder zurück, spielten deutliche defensiver und wollten mit langen Bällen zum Erfolg kommen. Unsere Abwehr wackelte das eine oder andere Mal, aber wir konnten endlich auch nach vorne wieder Akzente setzen. Ein Freistoß von Viki prallte von der Unterkante der Latte leider wieder ins Feld zurück. Doch 5 Minuten  vor dem Ende nochmals ein schneller Antritt von Silvia und ihren super Stanglpass muss Veronika nur noch ins leere Tor schieben. Gegen Ende zittern wir noch bei 2 Freistößen, aber es passiert nichts mehr und so erreichen wir das 2. Unentschieden in Folge. Nächste Woche wollen wir den ersten Dreier einfahren.  


Das B Team musste zum Tabellenführer nach Meidling. Wiener Viktoria ist heuer sehr stark und nach den letzten Leistungen waren unsere Erwartungen auf einen Punktgewinn nicht allzu hoch. Doch was in der 1. Hälfte abgeliefert wurde war trotz der starken Gegnerinnen eindeutig zu wenig. Körperlos, emotionslos und teilweise einfach vom Tempo überfordert stand es schon nach 25 Minuten 5:0 für die Gegnerinnen. Bis zur Pause fiel dann nur noch 1 weiterer Gegentreffer.

In der Pause konnte  ich das Team gemeinsam mit A-Kapitänin Reginas Bierspende doch ein wenig wach rütteln und so liefe es lange Zeit viel besser als im 1. Durchgang. bis zur 85. Minuten kassierten wir nur 1 Treffer, erst gegen Ende musste sich die, trotz allem, beste Mariahilferin Sylwia im Tor noch 2 mal geschlagen geben. 

Natürlich war die Auslosung für das B Team nicht einfach. In den nächsten Wochen werden auch Gegnerinnen kommen, die auf Augenhöhe mit uns sind, aber dennoch muss sich punkto Einsatz und Kampfgeist einiges ändern, damit wir dann auch wirklich punkten können.

Meisterschaft Runde 3

15. September 2019

Endlich der 1. Punkt fürs Damen A Team, Aufwärtstrend fürs B Team, Sieg für die C Mannschaft


Am Sontag waren die Mädels von Altera Porta zu Gast in der Leberstraße. Es entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel, wenige Chancen auf beiden Seiten, doch ein sehr schöner Angriff der Gegnerinnen in der 21. Minute bringt den 0:1 Rückstand. Danach vergeben wir leider die eine oder andere Möglichkeit, aber in Minute köpft Silvia nach einer Ecke das 1:1.

Nach der Pause sieht man eine Feldüberlegenheit meiner Mannschaft, leider gibt der Schiedsrichter ein klares Tor nicht und auch der Matchball in letzter Sekunde nach einem verpatzen Rückpass der Gegnerinnen wird vergeben und so bleibt es am Ende bei einem gerechten 1:1 Unentschieden.


Das B Team hatte die C Mannschaft von Altera Porta als Gegnerinnen. Gegenüber den ersten beiden Spielen war ein deutliche Aufwärtstrend zu sehen, dennoch gab es eine 0:5 Niederlage. Nach vorne ist einfach zu wenig Durchschlagskraft vorhanden, aber wenn endlich alle aus dem Urlaub zurück sind, werden auch die Ergebnisse besser werden. Nächste Woche geht’s allerdings gegen den Tabellenführer Wiener Viktoria, da wird es sicher schwer, etwas mitzunehmen.


Das C Team spielte bereits am Donnerstag und konnte einen 4:1 Sieg gegen Paulaner Wieden feiern, Torschützinnen waren Vic, Janine, Lea und Shakila.

Meisterschaft Runde 2

6.-8. September 2019

2. Runde und 2 Niederlagen und 1 Remis für die Damenteams


Das C Team machte am Freitag den Anfang und konnte in seinem 1. Bewerbsspiel, das trotzdem außer Bewerb stattfand, den 1. Punkt erobern. Verstärkt mit 2 A Leihgaben (1 davon im Tor) ging das Spiel gegen Dynama Donau hin und her und am Ende stand ein verdientes 3:3 zu Buche.


Am Samstag ging es mit dem B weiter auswärts im heuer erstmals stattfinden Bezirksderby gegen das neu gegründete Frauenteam des SC Simmering. Da wir neuerlich stark ersatzgeschwächt antreten mussten, gab es an diesem regnerisch kühlen  Samstagnachmittag leider nichts zu holen. Schon zur Pause 0:4, am Ende 1:8. Zumindest das Ehrentor durch Ann konnte erzielt werden. 

Spielerisch war es gleich wie letzte Woche. Körperlos kann man einfach nicht Fußballspielen und wenn dann auch dir Form einiger Akteurinnen nicht am Höhepunkt ist, dann kommen eben solche Ergebnisse zustande. Als Zyniker könnte man sagen, wir haben 8 Tore weniger als letzte Woche bekommen und 1 Tor mehr geschossen. Setzt sich der Trend nächste Woche fort, müsste es einen 2:0 Sieg für uns geben.


Das A Team schloss das Spielwochenende mit der Auswärtspartie gegen das B Team der Vienna ab. Leider dürften einige den Anpfiff des Schiedsrichters nicht gehört haben, denn nach 23 Sekunden stand es schon 0:1. Die erste Hälfte war eine einzige Hösche übers ganze Feld. Wir standen zu weit weg vom Gegner, kamen mit dem beweglichen und tollen Aufbauspiel des Gegners überhaupt nicht  zurande und so kassierten wir 2 weitere Treffer zum 0:3 Pausenstand.

Nach der Pause stellten wir unser System ein wenig um, attackierten aggressiver, aber erst ab der Mittellinie und so verlief das Spiel deutlich ausgeglichener. Wir kamen auch zu der einen oder anderen Torchance, die wir leider nicht nutzen konnten. Die Vienna erzielte aus einem Weitschuss noch den 4. Treffer. 

Ein verdienter Sieg der sehr spielfreudig und variabel agierenden Döblingerinnen. Aber die 2. Hälfte macht Mut, dass wir nächste Woche vielleicht erstmals punkten können in dieser Saison.

Meisterschaft Runde 1

01. September 2019

Saisonstart der beiden Damenteams verpatzt


Das A Team hatte das C Team von Union Landhaus zu Gast. Nach der deutlichen Niederlage im letzten Testspiel und einigen fehlenden Spielerinnen, waren meine Erwartungen nicht übertrieben hoch, aber mit einer engagierten Leistung könnte doch was möglich sein.

Das Spiel verlief über 90 Minuten ausgeglichen, beide Mannschaften kamen zu wenigen Torchancen. Das entscheidende Tor fiel bereits nach 12 Minuten aus einem nicht unhaltbaren Weitschuss. Wir kämpften, zeigten phasenweise auch ganz gute Kombinationen, aber wie so oft, fällt uns im letzten Drittel zu wenig ein, um zum Torerfolg zu kommen.

Schade, es wäre ein Punkt auf jeden Fall verdient gewesen. Vielleicht können wir das nächste Woche gegen die Vienna nachholen.


Das B Team hatte die FK Austria Wien AKA zu Gast. Um es kurz zu machen, wir bekommen eine verdiente 0:16 Klatsche und es hätte auch noch höher ausgehen können. Körperlos gegen einen technisch sehr starken Gegner zu spielen geht einfach nicht. Klar waren einige nach einer Halbzeit in der A müde, aber auch vom Rest kam einfach viel zu wenig. Nächste Woche im Bezirksderby gegen die neu gegründete Mannschaft von Simmering, muss eine deutliche Steigerung her.

Spielberichte 2018/2019

 

Spiele gegen WSC

18.-19. Mai 2019

Am Sonntag war der alte und neue Meister der Wiener Landesliga zu Gast in der Leberstraße. Leider mussten wir mit Silvia, Louise und Viki auf 3 offensive Stammkräfte verzichten, aber dennoch wollten wir an die zuletzt gezeigten guten Leistungen anknüpfen und den haushohen Favoriten ärgern.

Doch schon nach 5 Minuten waren meine Worte aus der Kabine, bei den Ecken aufzupassen verhallt und wir liegen nach einem Kopfballtreffer nach einer Ecke 0:1 zurück. Aber wir ließen uns dadurch nicht beirren, brauchten ein wenig Anlaufzeit bis wir das Spiel halbwegs offen gestalten konnten und auch zu Chancen gekommen sind. Leider stellen wir uns 1 Minute vor der Pause nicht sehr geschickt an, behindern uns gegenseitig am 5er und der Ball rollt über die Torlinie zum 0:2.


Gleich vom Anpfiff weg der nächste Aussetzer und vom unserem Anstoß weg gelingt es einer Gegnerin den Ball am 16er zu erobern und ins lange Eck einzuschießen. Als dann aus einem Freistoß der 4. Treffer gelingt, ist alles entschieden. Durch einen Elfmeter können wir auf 1:4 verkürzen und nachdem wir das 1:5 neuerlich nach einer Ecke kassieren, ist es Magda, die nach einem schönen Angriff, mit ihrem Premierentreffer, die für Ergebniskosmetik sorgt. Schade, dass wir uns wieder mal 3 Gegentore nach Standards eingefangen haben, sonst wäre heute mehr möglich gewesen.



Das B Team hatte ebenfalls den WSC zu Gast. Die Mädels zeigten von Beginn an eine engagierte Leistung, aber auch hier ein unglücklicher Treffer der Dornbacherinnen, der auch den 0:1 Pausenstand bedeutet. Leider vergeben wir dabei auch einen Elfmeter. Die Partie spielt sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wir halten gut dagegen, aber so richtig zwingende Chance können wir uns kaum erarbeiten. Aber auch der Tabellenführer der 1. Klasse hat nur ganz selten Chancen.


Wir wollen im 2. Durchgang nochmals alles probieren, aber gegen Ende erzielen die Gegnerinnen noch 2 Treffer, so dass es am Ende mit 0:3 doch eine deutliche Niederlage gibt. Aber es sind gute Ansätze zu sehen, auf denen es aufzubauen gilt.

Meisterschaft 18. Runde

11.-12. Mai 2019

Das A Team hatte letzten Sonntag die Spielgemeinschaft Siemens/Donaustadt auswärts zum Gegner. Bei nassen Witterungsverhätlnissen, aber auf gewohntem Rasenuntergrund, wollten wir endlich wieder mal 3 Punkte einfahren.

Wir starteten sehr gut ins Match und schon in den ersten Minuten gibt es einige Freistoßgelegenheiten für uns, aber leider können wir keine nutzen. Das Spiel verläuft wie auf einer schiefen Ebene: Siemens/Donaustadt gelingt kaum eine Entlastung, aber wir schaffen es einfach nicht, endlich das 1:0 zu erzielen. So rettet enweder die sehr gute gegnerische Torfrau oder die Latte bei einigen Chancen. Und so geht es mit 0:0 in die Pause.

Nach der Pause stellt Siemens/Donaustadt auf 2 Spitzen um und wird in der Folge etwas gefährlicher, die einzige echte Großchance entsteht aber aufgrund eines Fehlers in unserer Hintermannschaft. Ansonsten das gleiche Bild, zahlreiche Chancen, neuerlich rettet 2-mal die Latte bis es dann in Minute 81 soweit ist und Franzi das erlösende 1:0 erzielen kann. Auch in den letzten Minuten ändert sich nichts mehr am Spiel und so gehen wir am Ende als verdiente Siegerinnen vom Platz. Aber die Chancenauswertung muss einfach besser werden.


Das B Team musste auswärts gegen Alxingergasse antreten und schon nach 5 Minuten und einem Gestochere im Strafraum nach einer Ecke geht Alxingergasse 1:0 in Fürhung. Die ersten Minute sind von großer Unordnung geprägt in unserer Mannschaft und die 1. Halbzeit verläuft seltsam leblos.

Erst in der 2. Hälfte bekommen wir besseren  Zugriff auf das Spiel und können wir auch Chancen herausspielen. Aber es braucht einen Elfmeter, damit wir zum Ausgleich kommen, der von Vic souverän verwandelt wird. In weiterer Folge trifft Magda nur die Stange und wir scheitern in letzter Sekunde daran, den Ball ins leere Tor zu schießen. Alles in allem eigentlich 2 verlorene Punkte. Nächste Woche gegen Sportclub wirds auf heimischem Rasen sicher deutlich schwieriger zu Punkten zu kommen. 

Meisterschaft 16. Runde

27.-28. April 2019

Am Sonntag ging es für beide Frauenteams in die Hervicusgasse im 12. Bezirk, nicht gerade einer unserer Lieblingsplätze. Das A Team trat bis auf den Ausfall von Veronika, mit der Stammbesetzung an und die ersten paar Minuten waren auch ganz OK, aber dann lieferte unsere Abwehr leider ein paar individuelle Patzer ab, so dass es zur Pause 0:4 stand. Schönbrunn war in der 1. Hälfte einfach das aggressivere, stärkere und auch abgebrühtere Team. Wir kämpften zwar, waren aber zumeist um einen Schritt zu langsam.

Nach dem Wechsel, ging es, auch aufgrund der Wechsel und weil wir auch keine Fehler mehr in der Defensive machten, deutlich besser. Wir konnten das Spiel offen halten und kamen selbst zu guten Möglichkeiten, leider blieben 2 davon ungenutzt und wurde uns ein klarer Elfer verwehrt, aber dennoch konnte Silvia einen Treffer erzielen. Schönbrun traf auch noch einmal zum 1:5 Endstand. Wenn wir so spielen, wie in der 2. Hälfte, sind nächste Woche gegen Neusiedl Punkte möglich, wenn es so wie in der 1. Hälfte läuft, dann könnten wir auch gegen die Burgenländerinnen unter die Räder kommen.


Das B Team startete leider genauso wie das A Team und schon nach rund 15 Minuten stand es 0:2. Dann gelang es uns, das Spiel offener zu gestalten und nach einer schönen Aktion gelang Ann der Anschlusstreffer. Aber auch hier galt, Schönbrunn war das aktivere, aggressivere Team und setzte sich am Ende mit 1:4 durch. Nächste Woche gegen FSC Favoriten hängen die Trauben ebenfalls hoch, doch wir haben schon im Herbst gezeigt, dass wir durchaus mithalten können und so hoffen wir auf den einen oder anderen Punkt.

Meisterschaft 12. Runde

22.-24. März 2019

A-Team:


Am Freitag stand zum Auftakt der Frühjahrssaison das Spiel auswärts gegen Landhaus am Programm. Nach der Vorbereitung und der vorwöchigen Niederlage gegen den Sportclub im Cup war ich nicht ganz sicher wo wir stehen. Schon vor Beginn war seitens Landhaus zu hören, dass es für sie ein sehr wichtiges Spiel sei und genauso begann die Heimmannschaft auch. Sehr aggressiv und bemüht, uns früh unter Druck zu setzen und das gelang ihnen in den ersten 15 - 20 Minuten auch sehr gut, in denen auch das 0:1 nach einem sehenswerten Schuss fiel. Bei einem Freistoß, der von der Oberkante der Latte ins Torout sprang, hatten wir ein wenig Glück. Aber im Laufe der 1. Halbzeit gelang es uns nach und nach, uns zu befreien und selber aktiv zu werden. Die eine oder andere Halbchance wurde herausgespielt, aber es war noch nichts Zwingendes dabei.


Viel konnte ich meiner Mannschaft in der Pause nicht mitgeben, außer, dass sie wirklich ein gutes Spiel machte. Wir versuchten, den Ball zu halten und nicht immer nur schnell nach vorne zu spielen und damit konnten wir auch den Schwung der Heimischen ein wenig bremsen. Gleich nach der Pause die große Chance zum Ausgleich, aber Silvia umspielt zwar die Torfrau, aber dann ist der Winkel zu spitz, um den Ball ins Tor zu bringen. Jetzt sind wir das überlegene Team, dennoch dauert es bis zur 70. Minute bis Silvia das erlösende 1:1 gelingt. Wir drängen noch ein paar Minuten auf ein weiteres Tor, doch gegen Spielende ist plötzlich Landhaus wieder am Drücker und bringt uns mit einigen Eckbällen in Bedrängnis. Am Ende bleibt es jedoch beim gerechten 1:1 und einer durchaus guten Leistung meiner Mannschaft. Wichtig, dass wir gleich zu Beginn der Rückrunde einen Punkt holen konnten und so gehen wir optimistisch ins Spiel gegen die Vienna nächste Woche.


B-Team:


Nach der 1:4 Niederlage gegen Pötzleinsdorf im Herbst wollten wir uns im 1. Frühjahrspiel revanchieren und 3 Punkte aus Döbling entführen. Das Spiel begann auch gut und Veronika konnte aus einem Freistoß das nicht unverdiente 1:0 erzielen. Doch das gab der Mannschaft leider nicht die nötige Sicherheit. Im Gegenteil, immer wieder ließen wir Chancen der Gegnerinnen zu und so fiel gegen Ende der 1. Halbzeit der verdiente Ausgleich. Leider war scheinbar nur ein Teil der Mannschaft bereit, wirklich für den Sieg zu kämpfen. Bei einigen sah man nicht die Bereitschaft zu kämpfen, zu laufen und auch ihre Positionen zu halten bzw. ihre Aufgaben zu erfüllen. Es ging mit dem 1:1 in die Pause.


Nach der Pause wurde es leider nicht besser, Pötzleinsdorf war nicht das bessere Team, aber bereit, mehr für den Sieg zu kämpfen und so erhielten wir in der 2. Hälfte 2 Tore, wobei vor allem das erste kurz nach der Pause ein Spiegelbild der mangelnden Entschlossenheit der Mannschaft war. Anstatt 2-mal den Ball zu klären, murksen wir im eigenen Strafraum herum und schließlich kann die Gegnerin den Ball aus rund 1 Meter ins leere Tor schießen. Das 3. Tor resultiert aus einem langen Ball, der sich über Anna ins Tor senkt. Wir versuchen nochmals, das Steuer herum zu reißen, aber es gelingt nichts zählbares mehr und so gehen wir verdient als 1:3 Verliererinnen vom Feld. Völlig unnötig und es muss sich jede einzelne fragen, ob sie wirklich das letzte aus sich heraus geholt hat bei diesem Spiel.

Spielberichte KM Damen 2018

 

Ungewohntes Gefühl - 2 Niederlagen für die Damenteams

22.10.2018

Nach 6 ungeschlagenen Spielen in Serie mussten wir leider gegen Neusiedl wieder mal eine Niederlage einstecken und die fiel auch in dieser Höhe verdient aus.

Die erste Hälfte verlief wie auf einer schiefen Ebene, nur ganz selten können wir uns aus der Umklammerung befreien. Anfangs gelingt es uns noch die Scharfschützinnen in den Reihen der Burgenländerinnen zu blocken, aber in Minute 12 ist es so weit, ein herrlicher Schuss der gegnerischen Nummmer 10 und wir liegen 0:1 zurück. Wir kämpfen tapfer, aber setzen leider nicht das um, was wir uns in der Kabine vorgenommen haben, dennoch gelingt es uns das Ergebnis bis knapp vor der Pause zu halten. Ein Doppelschlag in den Minute 37 und 39 bringt die Entscheidung.

Nach der Pause mit 2 frischen Kräften, Franzi und Vic kommen für Efa und Barbara, geht es besser. Wir spielen endlich mit mehr Ruhe und so sind wir nicht mehr so stark unter Druck, orientieren uns das eine oder andere Mal nach vorne. Ein neuerlicher Doppelschlag in den Minuten 67 und 70 bringt das 0:5. Erst tjetzt kommen wir zu guten Möglichkeiten, Franzi scheitert alleine vor der gegnerischen Torfrau. Danach gibts nach Foul an Viki Elfmeter, den Franzi sicher verwertet. Nach einem weiteren Gegentreffer erzielen wir in letzter Sekunde durch Viki noch einen Treffer und gehen verdient als 6:2 Verliererinnen vom Feld. Wir haben gesehen, wenn wir so wie geplant spielen, dann geht es gegen diesen Gegner, der mit unglaublicher Power spielt deutlich besser. Nächste Woche geht es gegen Siemens/Donaustadt um einen schönen Abschluss nach einer überraschend positiven Herbstsaison.


Unser B Team war beim Tabellendritten FSC Favoriten zu Gast. Leider durch Abwesenheiten und Verletzungen stark ersatzgeschwächt. So mussten wir die Innenverteidigung völlig neu aufstellen und auch sonst fehlte die eine oder andere Stammkraft. Das war in der dersten Hälfte nicht zu merken, denn die Mannschaft spielte sehr diszipliniert und ging durch ein Eigentor 1:0 in Führung. Hinten spielten wir sehr solide und ließen nichts zu. Es ging mit dem verdienten 1:0 in die Pause.

Auch nach der Pause hatten wir zunächst alles im Griff und es hätte nach Foul an Ann auf jeden Fall Elfer für uns geben müssen. Leider blieb die Pfeife stumm. Den Elfmeter gab es dann gegen uns nach einem unnötigen Handspiel im Strafraum. Nach dem 1:1 wurde der Gegner deutilch stärker und wir ließen uns von der Hektik anstecken. Vor allem die Zweikämpfe gingen mehr und mehr verloren und somit auch die Ordnung. Die Folge waren 2 weitere Treffer der Favoritnerinnen. Schade, dass wir am Ende 1:3 verloren, es wäre auch mit der ersatzgeschwächten Mannschaft mehr möglich gewesen. Nächste Woche gehts gegen die Alxingergasse um 3 Punkte, um einen beruhigenden Vorsprung auf die hinteren Plätze fürs Frühjahr zu haben.